Bewirtschafter Panzl Mario fing den größten Hecht!

Das Internat. Zeller Hechtfischen, ist eine alte Pinzgauer Tradition, mit der die Hechtsaison am Zeller See
in würdiger Weise eröffnet wird.  Der heilige Petrus, Schutzpatron der Fischer , meinte es wettermäßig
nicht gut mit den 31 gemeldeten Fischern, denn Regen, Wind und niedrige Temperaturen setzten sogar
den geeichten Petrijüngern am Samstag, den 03. Mai 2014 ordentlich zu.  Obmann Willi Haarlander
konnte zum größten Hecht mit 93 cm Länge dem Bewirtschafter des Zeller See, Panzl Mario vor
Reitsamer Klaus aus Mittersill mit Hecht von 79 cm vor Pregenzer Markus mit Hecht 61 cm, gratulieren.                                                                                                                              
Auf Grund Ihrer Wetterfestigkeit waren aber alle Teilnehmer in gewisser Weise Sieger.

Das nächste große Fischertreffen am Zeller See ist das Internationale Hegefischen um die Zeller Renke,
mit ca. 200 Teilnehmern  am 24 und 25. Mai .