Internationales Hechtfischen 2016!

Lanschützer David holt sich den den Sieg
Das Internat. Zeller Hechtfischen, ist eine alte Pinzgauer Tradition, mit der die Hechtsaison am Zeller See in würdiger Weise eröffnet wird. Der Schutzpatron der Fischer,
der hl. Petrus, meinte es wettermäßig sehr gut mit den 33 gemeldeten Fischern des Fischerverein Renke Zell am See. Traumhafte äußere Bedingungen, denn fast kein Wind
und angenehme Temperaturen waren der Fall am Samstag, den 7. Mai 2016. Deshalb waren ja auch sehr viele bekannte und gute Hechtfischer an der „Arbeit“. Doch wie so oft,
es sollte anders kommen. Weder der „Hechtgarant“ Klausner Michael, noch Wurzrainer Bert, Pregenzer Markus, Riedlsberger Markus oder Panzl Mario, um nur einige der vielen
prominenten Hechtfischer anzuführen, waren erfolgreich. Daher war der Weg frei zum Sieg für Lanschützer David mit seinem Hecht von 74,9 cm Länge vor Nothdurfter Michael
mit einem 60 cm langem Hecht. Diesmal war also der Hechtausfang unter den üblichen Erwartungen.

Einen überraschenden Fang, konnte Reitsamer Klaus aus Neukirchen landen, sein 46,5 cm langer Barsch, mit prallem Fischbauch, wog stattliche 1,87 kg.
Die beiden Sieger konnten sich über namhafte Geldbeträge freuen, denn 75 % des Nenngeldes, wurden ausgeschüttet. Alle Teilnehmer hatten noch die kulinarische Freude über
perfekte Backhendl vom Restaurant Seewirt, und die Zeller Fischerjugend freute sich über 25 % des Nenngeldes für den Jugendfischertag am Zeller See.

 
Der Siegerhecht von Lanschützer David
 

Der stattliche Barsch von Reitsamer Klaus

 
von links: Nothdurfter Michael, Sieger Lanschützer David, Reitsamer Klaus