29. Jahreshauptversammlung des Fischerverein Renke Zell am See
am 13. März 2016 im Restaurant Seewirt


Sehr interessierte 71 Mitlgieder konnten am 13. März im Restaurant Seewirt den Berichten des Obmannes Wilhelm Haarlander, des Bewirtschafters Panzl Mario und des Bezirksfischermeister Mag. Reinhard Riedelsperger aus erster Hand verfolgen.

Der Jahresbericht des Obmannes umfasste den großen Veranstaltungsbogen 2015 , mit den Kursen zur gesetzlichen Fischerprüfung, dem Hechtfischen, dem großen Internationalen Hegefischen, dem Vereinsmeisterfischen, Zeller Jugendfischertag, Mithilfe bei Besatzarbeiten, Messestand bei der Messe Hohe Jagd & Fischerei. Der über 320 Mitglieder zählende Verein bringt außerdem sehr viele Einheimische und Gäste zum Fischen nach Zell am See.

Das Jahr 2015 war geprägt durch wochenlange, extreme Hitze in den Sommermonaten, die wiederum die Beißzeiten der Fische mehr in die frühen Morgen oder späten Abendstunden verlagerte. Der gesamte Ausfang des Zeller See 2016 betrug 4.500 kg ! Gut weiterhin der Ausfang des Hauptfisches, der Reinanken mit über 2500 kg, leicht rückläufig der Fang der Hechte mit 737kg, weiterhin steigend die Seeforellen mit 82 kg, Zander sind mit 217 kg stark steigend. Erfreulich auch die Zunahme bei Seesaiblingen, weniger erfreulich der Ausfang von den eigentlich nicht heimischen Welsen mit 96 kg. Auch Brachsen mit über 500 kg gehen gut an die Angel.

Basis dafür ist die sehr engagierte Arbeit in der städtischen Fischzucht Prielau durch den Bewirtschafter Panzl Mario. Es werden die Renken, Seesaiblinge und Seeforellen für den Besatz in den Zeller See sehr erfolgreich gezüchtet. Für 2016 warten zirka 1,5 Mio. vorgestreckte Renken auf ihren Einsatz in den Zeller See.

Die Veranstaltungen sind passend, die finanzielle Seite in besten Zahlen, Kassier Lang Klaus berichtete darüber umfangreich, die Mitgliederzahlen auch weiterhin steigend.

Deshalb wurde bei der Neuwahl zum Vereinsvorstand der bisherige Vorstand in gleicher Zusammensetzung, wieder für 4 Jahre einstimmig bestätigt.

Für besonders schöne, große Fische geehrt wurden Wurzrainer Bert für seinen Hecht mit 113 cm Länge und 9,64 kg Gewicht, Lukic Vaskasija für Karpfen mit 81 cm und 11,12 kg und dem erfolgreichsten Fischer des Jahres 2015, Riedlsperger Markus, er konnte die größte Renke mit 56 cm und 1,60 kg, den größten Saibling mit 48cm und 1,14kg, sowie die größte Seeforelle mit 66 cm mit 4,30 kg erfolgreich landen !

Zahlreiche Ehrungen für 10 bzw. 25 Jahre Mitgliedschaften von treuen Vereinsmitgliedern wurden durch Bezirksfischermeister Mag. Riedlsperger vorgenommen. Auch der Erholungswert durch fischen und die gesunde Ernährung durch die Zeller Fische nehmen an gesellschaftlicher Bedeutung stark zu.

Als besonders gefragt zeigte sich die Klubgabe für 2016, ein 4 teiliges Fischerset, bestehend aus Filetiermesser, Ausweidemesser, Multifunktionszange mit Hakenlöser und Leatherman Messer zum sensationellen Preis von nur 20,00 Euro für alle Mitglieder.

Dem erfolgreichen Start der Fischersaison 2016 am 1. April am Zeller See steht also nichts mehr entgegen.

Mit Petri Heil für 2016 Wilhelm Haarlander, Obmann FV Renke Zell am See

 

Riedlsperger Markus, Saalfelden = 3 facher Saison Sieger mit Seeforelle, Renke und Saibling Riedlsperger Markus , Saalfelden Länge 66 cm Gewicht 4,30 kg
   
Wurzrainer Bert, Saalfelden = Rekordhecht mit 1,13cm und 9,64 kg