Jugendfischertag FV Renke Zell am See 2014

Der Zeller Fischerverein Renke veranstaltet jedes Jahr für die Interessierten Jugendlichen einen Jugendfischertag.  
Weil die Nachfrage und Anmeldungen von den Jugendlichen steigen, die Zahl der Fischer die sich dazu zur Verfügung
stellen leider gleich bleibt,  wurde der Fischertag diesmal an zwei  Samstagen, 05. Juli und 12. Juli durchgeführt.

Mit den Fischerbooten der erfahrenen Fischer wurde der erfolgversprechende Fangplatz schon um 06.00 Uhr früh aufgesucht.
Schon die morgendliche Fahrt ist für die  Jugendlichen ein kleines Abenteuer. Natürlich dürfen sie auch mal kurz an das Steuer
und den Elektromotor bedienen.  Richtiges ankern, vorbereiten der Ruten, Auswahl der Köder - in diesem Fall der künstlichen
Nymphen -  das Auswerfen bzw. Hinunterlassen wurde erklärt und das Echolot war zu beobachten. Kurz gesagt, viel Neuland
gab es zu sehen und noch mehr Fragen an die Fischer wurden gestellt.  Obwohl die Renken nicht besonders in Beißlaune waren,
etliche konnten doch gefangen werden. Für die Jugendlichen war es eine neue Erfahrung, das Fische so fein beißen und dann
doch so stark an der Schnur ziehen können. Fast jeder der Teilnehmer machte damit seine persönliche Fangerfahrung.  

Den Abschluss des Fischen am Zeller See bildete der gemeinsame Erfahrungsaustausch und die vom FV Renke gesponserten
Bernerwürstel beim Restaurant Seewirt. Zur Erinnerung und Starthilfe zum Renkenfischen gab es auch für jeden jungen Fischer
ein Renkensystem gratis dazu. Obmann Haarlander dankte besonders der Stadtgemeinde Zell am See für die Unterstützung und
den erfahrenen Fischern für Ihr Engagement. Sicher ist das die Jugendlichen einen sehr fundierten Start in ihr künftiges Fischerleben
erfahren haben.

Mit freundlichen Grüßen
Wilhelm Haarlander
Obmann FV Renke Zell am See 

Daten undStatistik:    
16 Anmeldungen: 5 von Stadtgemeinde Zell am See, 7 aus eigenen Vereinsnachwuchs, 4 bei Rest. Seewirt
10 erfahrene Fischer  des FV Renke,   Ausfang an beiden Tagen ca.  20 Stück Renken

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________
_____________________________________________________________________________________________________________________________________________
_____________________________________________________________________________________________________________________________________________