Seesaiblingsprojekt am Zeller See:

Der große Erfolg mit dem Projekt des verstärkten Besatzes der Seeforellen hat nun Folgewirkung!
Stadtgemeinde Zell am See, Bewirtschafter Panzl Mario und FV Renke verstärken nun auch bei den Seesaiblingen ihre Bemühungen und
werden deshalb unter dem Titel Seesaiblingsprojekt jährlich und nachhaltig Seesaiblinge aus dem Grundlseestamm in den Zeller See einsetzen. Bisher wurden zwar schon hin und wieder Seesaiblinge eingesetzt, doch leider nicht jedes Jahr. 6.500 Stück Seesaiblinge aus dem Grundlsee sind der Start und Auftakt des ehrgeizigen Projektes, eingesetzt am 12. Mai 2010. Finanzierung erfolgt durch das Besatzbudget der Stadt Zell am See und zusätzlich 2.500,00 € vom Fischerverein Renke Zell am See. Weiters arbeitet Bewirtschafter Panzl Mario in der Fischzucht Prielau daran die Sailbinge noch größer aufzuziehen und im kommenden Jahr einzusetzen. Das Petri Heil wie dem erfolgreichen Zeller Fischer Gasteiger Hans mit Saibling von 1,20 kg, soll also künftig wesentlich häufer eintreten!

 

Seesaibling, 48,5cm, 1,20+kg, Gasteiger Hans am 22.07.2010
 
Seesaibling zweisömmrig 6.500 Stück Herkunft Grundlsee besetzt am 12.05.2010
 

2 sömmrige Seesaiblinge 14 - 20 cm von links: Obmann FV Renke Haarlander Willi, Bewirtschafter Panzl Mario, Wirtschaftshofmitarbeiter Langreiter Herbert
 
von links: Bewirtschafter Panzl Mario, Vzbgm Peter Padourek, Langreiter Herbert, Obmann Willi Haarlander, Stöcklinger Heinrich, Salchegger Thomas